Kategorien &
Plattformen

Rheingauer Klostersteig

Sechs Klöster und Natur pur im Kulturland Rheingau
Rheingauer Klostersteig
Rheingauer Klostersteig
© Bistum Limburg / MF

Los geht es am Kloster Eberbach

© Wolfgang BlumBasilika Eberbach

Perfekt ausgeschildert führt der Klostersteig rechtsrheinisch über 30 Kilometer vom Kloster Eberbach über verschiedene Ruhepunkte sowie die Klöster Johannisberg, Marienthal, Nothgottes und die Abtei St. Hildegard zur Marien Kirche nach Rüdesheim-Aulhausen. Abseits der Verkehrsströme wandern Sie durch die malerische Landschaft des Rheingaus, vorbei an Wiesen und Feldern, durch Wald und Tal zu beeindruckenden Klöstern und Aussichtspunkten. Markierte Ruhepunkte regen zum Verweilen und Innehalten an. Spirituelle Impulse (ent)führen den Wanderer in eine Gedankenwelt abseits des Alltags. Insgesamt 850 Höhenmeter sind auf dem Weg zu überwinden - wer mag, nimmt sich dafür zwei Tage Zeit.

Ein wunderbarer Weg - auf stillen Pfaden mit prächtigen Blicken, spirituellen Ruhepunkten und beeindruckenden Klöstern. Dazu noch Wein - alles fein.

Wolfram, 72
Basilika Johannisberg
© Wolfgang BlumBasilika Johannisberg

Die Klostergebäude und Kirchen entlang des Wanderweges erzählen vom Glauben der Menschen damals wie heute. Einige der Klöster werden heute nicht mehr als Kloster genutzt; in anderen leben Ordensgemeinschaften, die die Tradition des Ordenslebens vor Ort fortsetzen. Informieren Sie sich an den Info-Tafeln entlang des Klostersteigs über die Geschichte der einzelnen Klöster. 

Das Eberbacher Kreuz am Ziel

© Wolfgang BlumFenster der Marienkirche in Aulhausen

An jeder Klosterstation gibt es einen Stempel, so dass am Ende sechs Stempelabdrücke für die sechs "erwanderten" Klöster im Pilgerheft zusammenkommen. Am Ende des Weges in der Marien Kirche können Sie das Eberbacher Kreuz erhalten.

Wir laden Sie ein, sich auf diesen besonderen Weg zu begeben: Mit ihren Füßen oder mit dem Fahrrad - und mit Ihren Gedanken und Ihrem Herzen.

Allgemeine Informationen zum Weg

© Wolfgang BlumWegweiser auf dem Klostersteig

Wegstrecke
Der Klostersteig führt vom Kloster Eberbach nahe Eltville über verschiedenen Stationen zur Marienkirche nach Rüdesheim-Aulhausen. Der Weg von 30 km kann gut in Johannisberg unterbrochen werden, ist aber auch an einem Tag möglich.
Von Kloster zu Kloster werden Sie wandern, unterwegs laden Sie Ruhepunkte zum Innehalten ein. Anregungen dazu finden Sie in einem Pilgerheft (im Kloster Eberbach zu erhalten) und an den Ruhepunkten selbst. Die Stempel, die Sie an den Klosterstationen erhalten können, werden Sie als „echten Pilger“ ausweisen.

Die Etappen des Rheingauer Klostersteiges:
Kloster Eberbach – Pfingstbachwiesen: 8,1 km
Pfingstbachwiesen – Schloss Johannisberg: 5,7 km
Schloss Johannisberg – Kloster Marienthal: 4,4 km
Kloster Marienthal – Kloster Nothgottes: 3,0 km
Kloster Nothgottes – Abtei St. Hildegard: 3,3 km
Abtei St. Hildegard – Ponyhof Ebenthal: 2,1 km
Ponyhof Ebenthal – Kloster Marienhausen: 2,9 km

Beschilderung:
Durchgängige Beschilderung mit dem Symbol des Rheingauer Klostersteigs: Drei Klosterbögen in Naturlandschaft. Unterwegs gibt es "Ruhepunkte" mit spirituellen Impulsen.

Öffnungszeiten
In der Regel sind alle Klosterkirchen tagsüber geöffnet. Es gibt zwei Ausnahmen:
In Eberbach ist die Kirche Teil der Klosterbesichtigung und kann nur während der Öffnungszeiten besucht werden (April–Oktober: 10-19 Uhr, an den Wochenenden 9-19 Uhr; November–März: 10-18 Uhr).
Die Marienkirche in Aulhausen (Kloster Marienhausen) ist sonntags von 17:30-19:30 Uhr geöffnet. Außerhalb der Öffnungszeiten erhalten Sie den Schlüssel unter der Telefonnummer 06722 901 109. Den Pilgerstempel erhalten Sie neben dem Altar im Torbogen.

Tipps

Hin- und Rückfahrt mit öffentlichen Verkehrsmittel:
Zum Startpunkt in Eberbach verkehren Busse vom Bahnhof Eltville über Kiedrich.
Vom Endpunkt Marienkirche führt ein Zuweg (3,1 km) zum Bahnhof Assmannshausen.

Vom Kloster Marienhausen, Aulhausen nach Eberbach
Von Aulhausen ist ein Wanderweg zum Assmannshäuser Bahnhof ausgeschildert (3,1 km, 45 Min.). Der RTV unterhält eine Rufbuslinie Aulhausen – Assmannshausen (www.r-t-v.de, 06124 7265913). Der Rufbus muss eine gute Stunde vorher bestellt werden. Vom Bahnhof Assmannshausen verkehrt die Rheingaulinie (www.vias-online.de) im Stundentakt nach Eltville. Von dort fährt stündlich ein Bus nach Kloster Eberbach.

Reiseauskunft der Deutschen Bahn

Mit dem Auto:
Es empfiehlt sich, das Auto in Eltville zu parken und mit dem Bus nach Eberbach zu fahren. Das vereinfacht die Rückkehr zum Auto.

Parkmöglichkeiten Eberbach: Parkplatz am Kloster (gebührenpflichtig) und Eichberggelände
Parkmöglichkeiten Aulhausen: Rund um das St. Vincenzstift

Ortsansässige Taxi-Unternehmen
Taxi Eltville:

Telefon 06123 9995530 oder 06123 701818 oder 06123 999777
Taxi Geisenheim/Rüdesheim:
Telefon 06722 3300 oder 06722 3333 oder 06722 2877 oder 06722 3000
Taxi Oestrich-Winkel:
Telefon 06723 601169 oder 06723 603370

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite www.kulturland-rheingau.de/klostersteig

Jahreszeit

Die beste Jahreszeit ist Mai bis Oktober. Nach starken Regenfällen sind einige Abschnitte (besonders das Pfingstbachtal) feucht. Generell ist der Steig aber ganzjährig zu gehen.

Pilgerbuch und Eberbacher Kreuz

Das Pilgerbuch mit der Route, historischen Erläuterungen und spirituellen Texten ist am Einstieg zum Klostersteig (Parkplatz Ost – Busparkplatz – Kloster Eberbach) und an der Klosterkasse (Öffnungszeiten 10 bis 18 Uhr - Öffnungszeiten April – Oktober: 10 bis 19 Uhr, an den Wochenenden 9 bis 19 Uhr; November – März: 10 bis 18 Uhr) gratis erhältlich, ebenso bei Kulturland Rheingau (www.kulturland-rheingau.de, Probeck’scher Hof, Rheinweg 30, Oestrich-Winkel).

An jedem der sechs Klöster findet der Wanderer einen Stempel, mit dem er auf einem Flyer (liegt am Startportal in Kloster Eberbach aus) den Besuch der Klöster dokumentieren kann. Wer am Ende alle sechs Stempel vorweisen kann, erhält in Aulhausen ein Eberbacher Kreuz.

Alle Fragen rund um die touristischen Angebote beantwortet die Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH, Telefon 06723 60272-0, tourist@bistumkulturland-rheingaulimburg.de, www.kulturland-rheingau.de

Bei spirituellen Fragen wenden Sie sich gerne an Pfarrer Weigel
Telefon 06722 7506432; kurtskaestchen@bistumgmaillimburg.com

    © Wolfgang BlumEberbacher "Pilger"-Kreuz

    Essen und Trinken

    • Kloster Eberbach 06723 993299, www.kloster-eberbach.de
    • Hallgarter Zange (im Sommer) 0611 98896244, www.kletterpark-hallgarter-zange.de
    • Restaurant Schloss Johannisberg 06722 96090, www.schloss-johannisberg.de
    • in der Nähe: Wiener Café Moser, Bäckerei, Metzgerei
    • Elsterbachtal zwischen Johannisberg und Kloster Marienthal: Weihermühle, Ostermühle, Schleifmühle (jeweils Gutsausschank)
    • Kloster Marienthal: Klostercafé sonntags 12 – 16 Uhr, für Gruppen auch zu andere Zeiten, (06722 / 9445435 oder 0176 / 45933507, imateja@t-online.de, Trinkwasser aus gefasster Quelle
    • Kloster Nothgottes: Keine Verpflegung
    • Abtei Sankt Hildegard: Pilgercafé 06722 499215, www.abtei-st-hildegard.de
    • Ponyhof Ebentaler Hof 06722 2518, www.ebental.de
    • Kloster Marienhausen: Kleinigkeiten und Getränke in der Cafeteria des Sankt Vincenzstiftes 06722 9010, www.st-vincenzstift.de
    • am Wochenende beim benachbarten Gutsausschank vom Weingut Schöner Michel 06722 3201, www.weingut-schoen.de

    Interaktive Karte

    Externer Inhalt

    Dieser Inhalt von

    google.de

    wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

    Cookie Einstellungen

    Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

    Anbieter:

    Google Ireland Limited

    Datenschutz

    Bistum Limburg

    Datenschutz