Kategorien &
Plattformen

Ökumenische Pilgertage zwischen Bad Ems und Strüth

Ökumenische Pilgertage zwischen Bad Ems und Strüth
Ökumenische Pilgertage zwischen Bad Ems und Strüth

Evangelisches Dekanat und katholischer Bezirk stimmen gemeinsam auf Kirchentag in Frankfurt ein

RHEIN-LAHN. (2. September 2020) Auch wenn derzeit noch ungewiss ist, in welcher Form der 3. Ökumenische Kirchentag vom 12. bis 16. Mai kommenden Jahres ablaufen wird: In den Kirchengemeinden an Aar, Lahn und Rhein bereiten sich evangelische und katholische Christen bereits jetzt in ökumenischer Verbundenheit auf das Ereignis vor und laden „Auf dem Weg zum Ökumenischen Kirchentag 2021 in Frankfurt“ zu zwei Pilgertagen in der Region ein. Am Samstag, 12. September geht es dabei von Nastätten nach Strüth und am Samstag, 3. Oktober von Nassau nach Bad Ems.

„Unter dem Motto ,schaut hin´ machen wir uns als Christen auf den ökumenischen Weg mit Blick auf den Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt“ schreiben die Veranstalter des evangelischen Dekanats Nassauer Land und des katholischen Bezirks Rhein-Lahn in ihrer Einladung. Miteinander zu gehen im Reden und Schweigen, Singen, Beten und mit der Freude an der schönen Natur, soll die ökumenische Verbundenheit bereichern. „Schaut hin“ lautet das Motto des . Ökumenischen Kirchentages in Frankfurt, der organisatorisch wie inhaltlich von der Coronakrise geprägt sein wird. „Mit den Pilgertagen wollen wir gemeinsam hinschauen und laden deshalb herzlich dazu ein“, sagen Stephan M. Geller und Pfarrer Matthas Metzmacher aus dem Vorbereitungsteam.

Der erste Pilgertag startet am Samstag, 12. September um 11 Uhr an der evangelischen Kirche in Nastätten. Dann geht es über Diethardt, Weidenbach und Strüth zum Kloster Schönau, dessen Kirche etwa um 14 Uhr erreicht sein soll. Auf diesem Pilgerweg wird die Wanderfriedenskerze von pax-christi mitgeführt. Unter dem diesjährigen Motto „Verbrannte Erde - Kriegsopfer Schöpfung“ soll besonders der Tiere, der Pflanzen und der Erde gedacht werden, die in Kriegen vernichtet werden.

Startort für den zweiten Pilgertag am Samstag, 3. Oktober ist um 11 Uhr die evangelische Johanniskirche in Nassau. Der Weg führt über die Stiftung Scheuern und Dausenau zur St. Martinskirche in Bad Ems, die etwa um 15.30 Uhr erreicht sein soll.

Notwendige Verpflegung und Getränke sollen von den Teilnehmenden selbst mitgebracht werden. Außerdem ist festes Schuhwerk und Regenkleidung empfehlenswert. Während der Touren werden die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten.

Anmeldungen für den Pilgerweg nach Strüth am 12. September nimmt Stephan Geller entgegen (Telefon 02621-94060, E-Mail kbb.rhein-lahn@bistumlimburg.de) und für den Weg nach Bad Ems am 3. Oktober Pfarrer Matthias Metzmacher (Telefon 02603-5099244, E-Mail matthias.metzmacher@ekhn.de).

Bernd-Christoph Matern
Referent für Öffentlichkeitsarbeit
Evangelische Öffentlichkeitsarbeit Rhein-Lahn

Hier können Sie weitere Informationen zu den Pilgertagen runterladen.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz