Kategorien &
Plattformen

Arnstein

Arnstein
Arnstein
Das Kloster über der Lahn © Adobe Stock/Fotolyse

Arnstein ist der bekannteste Herz-Jesu-Wallfahrtsort im deutschsprachigen Raum. 1919 zogen Ordensleute in das 1139 aus einer Burg in ein Prämonstratenserkloster umgewandelte Gebäude. Der Bischof von Limburg übergab das seit der Säkularisierung 1803 leer stehende Kloster an die Kongregation von den Heiligsten Herzen Jesu und Mariä (SSCC). Im Jahr 1800 gründete Pierre Coudrin diese auch nach dem Mutterhaus in der Pariser Rue de Picpus benannte Picpusgesellschaft als Männner- und Frauenkongregation. In Deutschland sind die männlichen Mitglieder der Gemeinschaft auch als Arnsteiner Patres bekannt, da sich im Kloster Arnstein die erste deutsche Kommunität der Kongregation niedergelassen hat. Die Gemeinschaft verbindet die Liebe des Sohnes zum Vater (Hebr 10,5) und sein demütiges Leben im Dienst an den Armen (Phil 2,5-8) im Symbol des durchbohrten Herzens Jesu. Die Arnsteiner Patres wirkten bis 2018 in dem Kloster.

Lied

1. Du König auf dem Kreuzesthron,
Herr Jesus Christus, Gottes Sohn:
dein Herz, verwundet und betrübt,
hat uns bis in den Tod geliebt.

2. Die dich verworfen und verhöhnt,
hast du geheiligt und versöhnt;
im Tod hast du, o Schmerzensmann,
dein göttlich Herz uns aufgetan.

3. O Quell, der unser Leben nährt,
o Herz, das sich für uns verzehrt,
schließ uns in deine Liebe ein
und lass uns immer bei dir sein.

GL 553

© Bistum Limburg
© Bistum Limburg
© Pilgerstelle/Bistum Limburg
© Pilgerstelle/Bistum Limburg

Kontakt

Kath. Pfarramt St. Martin Bad Ems/Nassau
Gartenstraße 4 // 56130 Bad Ems
Fon +49 (0) 2603. 936 92 0
st.martin@bistumbadems.bistumlimburglimburg.de

https://arnsteiner-patres.de/index.php?id=startseite

Gottesdienste

Sonntags: Heilige Messe jeweils um 10.30 Uhr und 18.30 Uhr